MMI und Agfa HealthCare zeigen einfache Übernahme von Medikationsplänen in digitale Patientenakten

ConhIT 2016: Klinikinformationssystem ORBIS mit MMI PHARMINDEX PLUS und einheitlichem Medikationsplan

Pressemitteilung Pharmindex

Neu-Isenburg, 20. April 2016. Premiere auf der ConhIT 2016: Agfa HealthCare und die Medizinische Medien Informations GmbH (MMI) aus Neu-Isenburg zeigen erstmals, wie das Klinikinformationssystem ORBIS und die aktuelle Version von MMI PHARMINDEX PLUS mit integriertem einheitlichem Medikationsplan (MP) zusammenwirken. „Am Messestand von Agfa HealthCare können die Besucher live erleben, wie leicht und einfach der neue einheitliche Medikationsplan in eine Patientenakte übernommen und dort bearbeitet werden kann“, erläutert Christoph Brandes vom Country Solution Management DACH der Agfa HealthCare mit Hinblick auf die Messetage in Berlin (19. bis 21. April).

Mit der eigens für die ConhIT entwickelten Anwendung zeigen die beiden IT- HealthCare-Unternehmen eindrucksvoll, wie eine inte lligente Software mehr Therapiesicherheit, mehr Therapiequalität und weniger Therapiekosten in der praktischen Arbeit bewirken kann. Die Präsentation kommt zur rechten Zeit: Bis Oktober müssen ambulante Ei nrichtungen laut E-Health-Gesetz in der Lage sein, allen Patienten, die mehr als 3 Medikamente einnehmen, einen einheitlichen Medikationsplan in Papierform aushändigen zu können.

Der MP erlaubt es, Medikationen bundesweit einheitlich strukturiert zu erfassen und zu dokumentieren. Ärzte und Pflegekräfte können den MP mit der innovativen Lösung von AGFA und MMI ohne Mehraufwand direkt in der Patientenakte aktuell und transparent halten. Doch das sei nur der erste Schritt, kündigt Christiane Hake, Produktmanagerin für die MMI-Daten Services, an: „Agfa HealthCare und MMI werden nach der ConhIT intensiv daran arbeiten, die Arzneimitteltherapiesicherheit im Sinne der Patienten durch die intelligente Verknüpfung von Informationen noch weiter zu verbessern“.

Um den vollen Mehrwert aus den strukturierten Informationen in Klinik- oder Praxissoftware und Medikationsplan zu schöpfen, brauche es Lösungen, die diese Informationen intelligent verknüpfen. Andreas Rehermann, Abteilungsleiter Daten Services MMI, sieht einen „praktikabl en Ansatz dazu in unserer Software OntoDrug® AMTS“. OntoDrug® AMTS checkt alle in einem Medikationsplan enthaltenen Informationen auf mögliche Risiken. Dabei berücksichtige die Software nicht nur Kontraindikationen oder Wechselwirkungen. Die intelligente Software beinhalte beispielsweise auch die Priscus-Liste oder analysiere mögliche allergische Reaktionen. Die Integration von MMI PHARMINDEX PLUS mit einheitlichem Medikationsplan in das Klinikinformationssystem sei in diesem Sinne nur ein erster Schritt auf dem Weg zu noch mehr Arzneimitteltherapiesicherheit.

Über die ConhIT

ConhIT steht für Connecting Healthcare und IT. Die größte und bedeutendste Veranstaltung für Healthcare IT in Europa versammelt vom 19. bis 21. April 2016 die Akteure der Branche in Berlin. Mit I ndustrie-Messe, Kongress, Akademie und Networking unterstützt die conhIT aktiv den Dialog zwischen Herstellern, Anwendern, Politik und Wissenschaft.

Über Agfa HealthCare

Agfa HealthCare ist ein führender Anbiet er von diagnostischen Bildgebungs- und IT- gestützten Gesundheitslösungen für den Einsatz in Krankenhäusern und Einrichtungen des Gesundheitswesens rund um den Globus. Als wichtiger Akteur auf dem Markt für diagnostische Bildgebung bietet das Unternehmen analoge und digitale Technologie sowie IT-Lösungen zur Erfüllung der Anforderungen von Fachärzten. Außerdem zählt Agfa HealthCare zu den führenden Anbietern auf dem Markt für Gesundheitsinformationssysteme zur Int egration der administrativen, finanzrelevanten und klinischen Arbeitsabläufen von einzelnen Krankenhäusern und Krankenhausgruppen.

Über ORBIS

Als ganzheitliches Krankenhaus-Informationssystem sorgt ORBIS von AGFA HealthCare für eine 360 Grad Sicht auf die Patientenbehandlung. ORBIS ermöglicht es, Abläufe in Kliniken umfassend effizient zu gestalten. Das verringert Aufwände in Administration, Dokumentation und Koordination, was zu erheblichen Kosteneinsparungen führt und hilft, Erlöse zu steigern.

Über MMI PHARMINDEX PLUS

MMI PHARMINDEX PLUS mit einheitlichem Medikationsplan ist eine umfassende Arzneimitteldatenbank. Im Klinikalltag beant wortet die Software beispielsweise im Handumdrehen alle für den Stationsalltag typischen Fragen zur Medikamentengabe. Klinikmanagement und Stationsleitungen profitieren etwa durch die datenbankgestützte Verwaltung der Medikamentenbestände.

PDF öffnenPressemitteilung MMI und Agfa Healthcare ConhIT 2016

Autor: Medizinische Medien Informations GmbH

Stand: 20.04.2016

  • Auf Whatsapp teilenTeilen
  • Auf Facebook teilen Teilen
  • Auf Twitter teilenTeilen
  • DruckenDrucken
  • SendenSenden
MMI Pressekontakt
Über MMI

Medizinische Medien Informations GmbH (MMI) bietet umfassende, relevante und unabhängig aufbereitete Informationen als Entscheidungsgrundlage für alle Beteiligten im Gesundheitswesen. Dabei legt MMI seinen Schwerpunkt nicht nur darauf, Informationen vollständig zu erfassen und konsistent aufzubereiten, sondern sie vor allem sinnvoll zu verknüpfen und überall zugänglich zu machen.

Medizinische Medien Informations GmbH - mit Sitz in Neu-Isenburg - wurde 1970 gegründet. Mit der GELBEN LISTE PHARMINDEX machte sich das Unternehmen schnell einen Namen beim medizinischen Fachpersonal. Es folgten weitere Arzneimittelinformationssysteme, bildgestützte Nachschlagewerke und integrierte IT-Lösungen für den Einsatz in Arztpraxen und Kliniken.

MMI ist Teil der VIDAL Group, einem führenden Unternehmen im Bereich Gesundheitsinformatik und –informationssysteme mit Sitz in Paris. Seit 2016 gehört die VIDAL Group zu M3 Inc., einem an der Tokioter Börse notierten Unternehmen im Bereich der medizinischen Information und der neuen Technologien.