Gelbe Liste Online - das Plus für die Arzneimitteltherapiesicherheit

Fast 14.000 Fachinformationen - Gelbe Liste Pharmindex Online unterstützt bei der richtigen Anwendung von Arzneimitteln.

Pressemitteilung Gelbe Liste

Neu-Isenburg, 18.08.2016. Medikamente sind ein Segen für unsere Gesundheit – und bergen gleichzeitig eines der größten Risiken. Mehr als 500.000 Krankenhauseinweisungen gehen auf das Konto von Fehlern bei der Verordnung oder Einnahme von Medikamenten. Und 80 Prozent aller Behandlungsfehler in Krankenhäusern gehen nach Angaben der Universitätsklinik Frankfurt auf Medikationsfehler zurück.

Dreh- und Angelpunkt für mehr Arzneimitteltherapiesicherheit ist die umfassende Information von Ärzten, Pflegepersonal und Patienten. Mit fast 14.000 Fachinformationen für Fachkreise und mehr als 5.000 Packungsbeilagen für Verbraucher umfasst www.gelbe-liste.de eines der größten Angebote für mehr Arzneimitteltherapiesicherheit. Insgesamt liefert das Internetportal umfassende Informationen zu mehr als 120.000 apotheken- und rezeptpflichtigen Präparaten. Außerdem tagesaktuell Daten wie Lieferengpässe, Rote-Hand-Briefe und Neuzulassungen. Seit Mai diesen Jahres erscheint die Onlineversion im neuen Gewand: noch übersichtlicher und mit noch mehr Informationen.

Dosierungsfehler und Verwechslungen häufigste Ursachen für Medikationsfehler

Erst kürzlich hat das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) mehr als 100 Medikationsfehler aus dem 2. Halbjahr 2015 un tersucht. Das Ergebnis: Dosierungsfehler (37 Prozent) und Verwechslungen (33 Prozent) durch ähnliche Medikamentenbezeichnungen oder Verpackungen (sogenannte Sound- und Lookalikes) sind die mit Abstand häufigsten Ursachen für Medikationsfehler. Die Gelbe Liste kann dabei helfen, gerade diese Fehler zu vermeiden. Sie enthält beispielsweise fast 4.000 Arzneimittelabbildungen, die bei der eindeutigen Identifizierung unterstützen.

Einen besonderen Service für das Plus an Sicherheit in der Arzneimitteltherapie bietet der Identa-Service. Unter www.gelbe-liste.de/identa können Fachkreise wie Laien Medikamente leicht und sicher anhand ihres Aussehens bestimmen. Darüber hinaus finden sich Informationen zu Teilbarkeit, Mörserbarkeit und Sondenfähigkeit sowie zur Galenik und Wirkstoffinteraktionen. Seit dem Relaunch im Mai bietet die med-i-box der Gelben Liste darüber hinaus weitergehende und transparent gekennzeichnete Informationen der Arzneimittelhersteller zur richtigen Anwendung bei vielen Präparaten

PDF öffnenPressemitteilung Gelbe Liste Online Arzneimitteltherapiesicherheit

Autor: Medizinische Medien Informations GmbH

Stand: 18.08.2016

  • Auf Whatsapp teilenTeilen
  • Auf Facebook teilen Teilen
  • Auf Twitter teilenTeilen
  • DruckenDrucken
  • SendenSenden
MMI Pressekontakt
Über MMI

Medizinische Medien Informations GmbH (MMI) bietet umfassende, relevante und unabhängig aufbereitete Informationen als Entscheidungsgrundlage für alle Beteiligten im Gesundheitswesen. Dabei legt MMI seinen Schwerpunkt nicht nur darauf, Informationen vollständig zu erfassen und konsistent aufzubereiten, sondern sie vor allem sinnvoll zu verknüpfen und überall zugänglich zu machen.

Medizinische Medien Informations GmbH - mit Sitz in Neu-Isenburg - wurde 1970 gegründet. Mit der GELBEN LISTE PHARMINDEX machte sich das Unternehmen schnell einen Namen beim medizinischen Fachpersonal. Es folgten weitere Arzneimittelinformationssysteme, bildgestützte Nachschlagewerke und integrierte IT-Lösungen für den Einsatz in Arztpraxen und Kliniken.

MMI ist Teil der VIDAL Group, einem führenden Unternehmen im Bereich Gesundheitsinformatik und –informationssysteme mit Sitz in Paris. Seit 2016 gehört die VIDAL Group zu M3 Inc., einem an der Tokioter Börse notierten Unternehmen im Bereich der medizinischen Information und der neuen Technologien.