ConhIT 2016: MMI präsentiert Innovationen für mehr Arzneimitteltherapiesicherheit

MMI PHARMINDEX PLUS mit bundeseinheitlichem Medikationsplan (BMP) - Live-Präsentation von T2MED mit MMI PHARMINDEX Pro.

Pressemitteilung Pharmindex

Neu-Isenburg, 20. April 2016. Die Bühne könnte nicht besser gewählt sein: Auf der bedeutendsten Messe für Healthcare und IT, der ConhIT, präsentiert die Neu-Isenburger Medizinische Medien Informations GmbH (MMI) vom 19. bis zum 21. April in Berlin gleich zwei Innovationen. 

  • Innovation Nummer 1: Das bewährte Medikamentenmanagement-System MMI PHARMINDEX PLUS integriert ab sofort den bundeseinheitlichen Medikationsplan (BMP).
  • Innovation Nummer 2: MMI und T2MED zeigen erstmals öffentlich gemeinsam das perfekte Zusammenspiel des innovativen Webservices MMI PHARMINDEX Pro mit dem neuen T2MED-Praxisprogramm.

Mehr Therapiesicherheit, mehr Therapiequalität, weniger Therapiekosten

„Gemeinsam mit T2MED können wir den Besuchern live am Messestand demonstrieren, wie leicht sich unsere Lösungen in eine Primärsoftware integrieren lassen. Die Integration in das innovative Praxisprogramm von T2MED zeigt, dass die MMI-Lösungen für zukunftsorientierte So ftware gerüstet sind“, so Andreas Rehermann, Leiter der MMI-Daten Services. Er erwartet außerdem großes Interesse an der jüngsten Version von MMI PHARMINDEX PLUS mit dem neuen Medikationsplan, der gemäß E-Health-Gesetz ab 1. Oktober 2016 verpflichtend sein wird. Mit MMI PHARMINDEX PLUS verfügen Praxen, Kliniken und Pflegeeinrichtungen nach Rehermanns Worten über eine benutzerfreundliche Mandantenverwaltung, managen eigene Präparate sowie Informationen und integrieren komfortabel ihre Hauslistenmedikamente.

„Die strukturierte Erfassung von Arzneimittelinformationen im MP ist für uns aber nur ein erster Schritt auf dem Weg zu noch mehr Arzneimitteltherapiesicherheit“, so Christiane Hake, Produktmanagerin für die MMI-Daten Services. Um den vollen Mehrwert aus den strukturierten Informationen im Medikationsplan zu schöpfen, brauche es Lösungen, die diese Informationen intelligent verknüpfen. Mit OntoDrug® AMTS biete MMI eine solche Software-Lösung. „OntoDrug® AMTS checkt alle in einem Medikationsplan enthaltenen Info rmationen auf mögliche Risiken. Dabei berücksichtigt die Software nicht nur Kont raindikationen oder Wechselwirkungen“, erklärt Hake. Die intelligente Software beinhalte beispielsweise auch die Priscus-Liste oder analysiere mögliche allergische Reaktionen.

PDF öffnenPressemitteilung MMI und T2MED ConhIT 2016

Autor: Medizinische Medien Informations GmbH

Stand: 20.04.2016

  • Auf Whatsapp teilenTeilen
  • Auf Facebook teilen Teilen
  • Auf Twitter teilenTeilen
  • DruckenDrucken
  • SendenSenden

MMI Pressekontakt

Über MMI

Medizinische Medien Informations GmbH (MMI) bietet umfassende, relevante und unabhängig aufbereitete Informationen als Entscheidungsgrundlage für alle Beteiligten im Gesundheitswesen. Dabei legt MMI seinen Schwerpunkt nicht nur darauf, Informationen vollständig zu erfassen und konsistent aufzubereiten, sondern sie vor allem sinnvoll zu verknüpfen und überall zugänglich zu machen.

Medizinische Medien Informations GmbH - mit Sitz in Neu-Isenburg - wurde 1970 gegründet. Mit der GELBEN LISTE PHARMINDEX machte sich das Unternehmen schnell einen Namen beim medizinischen Fachpersonal. Es folgten weitere Arzneimittelinformationssysteme, bildgestützte Nachschlagewerke und integrierte IT-Lösungen für den Einsatz in Arztpraxen und Kliniken.

MMI ist Teil der VIDAL Group, einem führenden Unternehmen im Bereich Gesundheitsinformatik und –informationssysteme mit Sitz in Paris. Seit 2016 gehört die VIDAL Group zu M3 Inc., einem an der Tokioter Börse notierten Unternehmen im Bereich der medizinischen Information und der neuen Technologien.

Medizinische Medien Informations GmbH

Unsere Webseiten